Santiago de Cuba Stadt: Das heiße Land

Nicht verpassen
Entdecken Sie die Geschichte Kubas, besuchen Sie die Wallfahrtskirche der Barmherzigen Jungfrau von El Cobre, den Friedhof Santa Ifigenia, La Gran Piedra und genießen Sie Musik und Tanz.
Empfohlene Aufenthaltsdauer
4 Tage
Wie gelangen Sie dorthin
Es gibt internationale und Inlandsflüge nach Santiago de Cuba. Wenn Sie über die Landstraße anreisen möchten, können Sie ein Auto mieten oder private bzw. gemeinschaftliche Transferdienste nutzen.

Santiago de Cuba wird „das heiße Land“ genannt und macht seinem Namen jeden Tag alle Ehre. Das Gebiet kann die höchsten Temperaturen des Landes vorweisen und ist die Wiege der umwerfenden Leute, einer Energie, die sich ausbreitet. Die Bewohner von Santiago versammeln sich zu einem der kultigsten Feste des Landes: Karneval. Es gilt als der Ausgangspunkt, um den Osten des Landes zu besuchen. Von hier aus kannst du deinen eigenen Reiseplan gestalten und ein authentisches Gebiet mit einer musikalischen, kulinarischen und historischen Kultur besuchen, die die Reiseziele des karibischen Staats ausgezeichnet haben. Ein Reiseziel der Stadt, des Strands und der Berge. Was kann man sich sonst noch wünschen?

Höhepunkte

  • Tanzen lernen. Man sagt, dass die Leute aus Santiago sehr musikalisch sind und zum Tanzen neigen. Ihre Wurzeln sprechen für sich: Sie verfügen über eine einzigartige Mischung auf Kuba, afrikanisch, haitisch, französisch, spanisch...

 

  • Die vielseitigsten und gegensätzlichsten Landschaften des Landes. Die Stadt ist von einem Gebirgsmassiv umgeben, das darauf wartet, erkundet zu werden.
  • Die Geschichte der Insel kennenlernen. In dieser Gegend fanden viele der wichtigsten Ereignisse der nationalen Geschichte statt. Nicht umsonst wird es die „Heldenstadt“ genannt.
  • Santuario de Nuestra Señora de la Virgen de la Caridad del Cobre. Es ist eine der meistverehrtesten religiösen Stätten der Kubaner. Jeden Tag besuchen mehr als 500 Personen diesen Ort und es wird jeden Morgen eine Messe abgehalten.
  • La Casa Diego Velázquez. Es wurde 1522 gegründet und ist das älteste Gebäude, das man auf Kuba kennt. Dort kann man historische Stücke und Dekorationen bewundern, die auf das 16. bis 19. Jahrhundert zurückgehen.
  • El Cementerio Santa Ifigenia. Der Friedhof wurde 1868 gegründet, um die Helden des Zehnjährigen Krieges zu begraben. Es ist ein heiliger Ort mit einer wichtigen patriotischen Bedeutung für alle Kubaner. Hier befinden sich die Überreste vom Vater des Vaterlands, Carlos Manuel de Céspedes; vom Nationalheld, José Martí; und die Märtyrer des Angriffs auf die Moncada-Kaserne.
  • El Castillo de San Pedro del Morro. Es wurde 1587 vom berühmten italienischen Militärarchitekten Giovanni Antonelli entworfen und ist der am besten erhaltene militärische Komplex der Karibik des 17. Jahrhunderts. Es hat eine wichtige historische Bedeutung und dient heute als ein Museum mit einer Sammlung von Resten der Seeschlacht, die sich Spanien und die USA 1898 lieferten. Heute ist es außerdem ein Symbol für die internationale Musik, da es dort ein Autogramm des Mitglieds der Band The Beatles, Paul MCCartney, gibt.
  • La Gran Piedra. Diese riesige Gesteinsmasse mit einer Länge von 51 Metern und einer Breite von 25 bis 30 Metern mit einem Gewicht von ungefähr 63.000 Tonnen befindet sich auf dem Gipfel eines Berges auf einer Höhe von 1.225 Metern über dem Meeresspiegel.
  • St. Pauli. Es gehört zu den Einrichtungen, die heutzutage in Santiago modern sind. Ein interessantes Detail: Das Restaurant ist nicht klimatisiert allerdings verfügt es über ein geschicktes Wasserrückführungssystem, mit dem es möglich ist, die Temperatur des Restaurants um bis zu drei Grad zu verringern (ein wirklicher Vorteil, weil es in Santiago wirklich eine sengende Hitze geben kann).
  • Restaurant El Cayo. Der Standort des Lokals ist einer seiner Reize. Der Blick über die Stadt Santiago ist wunderschön. Man kann zu Cayo Granma gelangen, indem man ein Boot nimmt, das für 3 CUC die Bucht von Punta Gorda aus überquert. Es ist ein idealer Ort, um mit der Familie die Meeresfrüchte zu genießen, vor allem die Garnelen und den Hummer. Der Preis liegt zwischen 15 und 18 CUC. Ein Vorteil dieses Restaurants ist, dass man einen Sparziergang über die Sandinsel machen und die kleine Stadt kennenlernen kann, die sich dort befindet.
  • Iris Jazz Club. In Santiago de Cuba gibt es nicht nur Rumba und französischen Tumba. Der Jazz bahnt sich in dieser dicht bevölkerten Stadt mit mehr als einer Millionen Einwohnern seinen Weg und dies ist einer der Orte, wo man Jazz Gruppen live sehen kann.

Santiago de Cuba Stadt, etwas Inspiration


Santiago de Cuba Stadt Karte

Preis pro Zimmer ab

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Telefonnummer


Buchen Sie Ihre Reise nach Santiago de Cuba Stadt


Wir helfen Ihnen gerne

Hola! Wir sind gerne für Sie da, ganz gleich ob Sie eine einfache Frage oder ein spezielles Anliegen haben.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
The CTN staff

Weshalb bei uns buchen?

  • Wir sind Kubaner! Wir kennen die Reiseziele besser als alle anderen.
  • Wir helfen jedes Jahr über 50.000 Reisenden wie Sie.
  • Größtes Netzwerk zuverlässiger Kuba-Partner, damit Sie dorthin gelangen, wo man sonst nicht so einfach hingelangt.
  • Größtes Angebot an online Buchungsmöglichkeiten und Echtzeit-Verfügbarkeit, um alle Reisebedürfnisse zu erfüllen.