Oststrände von Havanna

Obwohl Havanna am Meer liegt, gibt es kaum Strände in der Stadt, die der Erholung dienen könnten. Wenn das Wasser auch blau und sauber ist, schränken die spitzen Steine des Küstenstreifens diese auf nur wenige Stellen ein.

Insbesondere in den Sommermonaten kommen die Ortsansässigen dahin, was als Playas del Este (Strände des Ostens) bekannt ist, und führen Kühltaschen, Hausmannskost und aufblasbare Schwimmringe für einen Tag am Strand mit sich. In ungefähr 20 Minuten Fahrt ist man an den schönen Stränden des Ostens angelangt.

Santa María del Mar ist der beliebteste der sieben Strände. Er hat alles, was man von einem Karibikstrand erwarten kann, den weißen Sand, das türkisblaue Wasser und die Kokospalmen. Die Ausritte zu Pferd am Strand sind eine weitere Attraktion und außerhalb des Sandes gibt es an Imbissständen Essen und Getränke zu kaufen.

Guanabo, das früher ein kleines Fischerdorf war, entwickelt sich stürmisch zu einem Tourismusreiseziel. Obwohl es auch weiterhin ein Dorf am Strand ist, in dem nicht viel los ist, gibt es doch viele Restaurants, Bars und Privathäuser, in denen man Unterkunft nehmen kann und die den Bedarf der in- und ausländischen Besucher decken. Sein weißer Sandstrand ist bezaubernd.

Die anderen vier Strände, die zu Playas del Este gehören, sind: Bacuranao, Mégano, Mi Cayito und Boca Ciega.

Oststrände von Havanna; etwas Inspiration


Warum Buchen Sie bei uns?
  • Ihre Reise, auf Ihre Art
  • In Kuba gebucht und organisiert
  • Unsere kubanischen Wurzeln, unsere besondere Bindung zu Kuba
  • Sicherheit. Unterstützung rund um die Uhr von unseren Gastgebern vor Ort.

Oststrände von Havanna; Karte

Preis pro Zimmer ab

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Telefonnummer