Matanzas stadt

Matanzas ist bekannt dafür, die Wiege der kubanischen Kultur zu sein, wegen der Schönheit seiner Bucht, seinem Yumurí Tal und seiner Musik. Außerdem liegt es auf dem Weg zum berühmten Strand Varadero.

Matanzas wurde 1693 gegründet und erlangte im 19. Jahrhundert Bedeutung, als es zur Hauptstadt der Zuckerproduktion Kubas wurde, eine Bedeutung, die es dank seiner Bucht und seinen Einrichtungen zum Verschiffen von Zucker erlangte.

Außerdem versammelten sich in den ersten Jahrzehnten jenes Jahrhunderts dort die wichtigsten Intellektuellen der Zeit, was als „die Runde von Domingo del Monte“ in die Geschichte einging. Der erste romantische Poet Lateinamerikas, der Kubaner José María Heredia, nahm an diesen Gesprächsrunden teil, zusammen mit hervorragenden Malern, Musikern und Romanschriftstellern, die aus verschiedenen Regionen des Landes kamen, um miteinander zu sprechen und sich auf den neuesten Stand zu bringen, nicht nur in der Kultur, sondern auch in der Politik. Aus diesem Grund wird Matanzas auch als das Athen Kubas bezeichnet. Am Parque Libertad (Freiheitspark), seinem wichtigsten Platz, befindet sich das Pharmaziemuseum. Dieser typische Platz ist von interessanten Gebäuden, Museen und Denkmälern umgeben, darunter das Historische Provinzmuseum, das Sauto Theater und die Kathedrale von San Carlos.

Weitere Attraktionen, wie die Höhlen von Bellamar, ein interessantes Höhlensystem, wo geführte Rundgänge angeboten werden, ist nur drei Meilen vom Stadtzentrum entfernt. Darüber hinaus können Sie das Kabarett Tropicana Varadero und den Campingplatz Río Canímar besuchen.

Warum Buchen Sie bei uns?
  • Ihre Reise, auf Ihre Art
  • In Kuba gebucht und organisiert
  • Unsere kubanischen Wurzeln, unsere besondere Bindung zu Kuba
  • Sicherheit. Unterstützung rund um die Uhr von unseren Gastgebern vor Ort.

Matanzas stadt; Karte

Preis pro Zimmer ab

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Telefonnummer