Isla de la Juventud

Die Insel der Jugend schaut auf eine lange und dramatische Geschichte zurück und zusammen mit ihr hat sich ihr Name mehrere Male geändert. Nach dem Sieg der Revolution noch Pinieninsel benannt, erhielt sie im Jahre 1978 ihren neuen, gegenwärtigen Namen. Der Grund bestand darin, dass Tausende Studenten aus allen Provinzen des Landes und aus mehreren Regionen der Welt an diesen Ort kamen, um hauptsächlich Medizin zu studieren und nebenbei in den Zitrusplantagen zu arbeiten. Dieser Zustrom an Jugend verlieh der Insel ein neues Anthlitz, die vor langen Zeiten von Piraten ausgeraubt worden war und später benutzt wurde, um ein Gefängnis zu errichten. Die heute als Sondergemeinde existierende Insel liegt im Südwesten der Insel Kuba. Im Norden wird sie vom Golf von Batabanó und im Süden vom Karibischen Meer umspült. Etwa zwei Drittel des umliegenden Meeres ist nicht sehr tief. Von Cabo Francés bis zu Punta del Este beträgt die Tiefe durchschnittlich 7 Meter, nur selten übersteigt sie 10 Meter. In den 1970er Jahren kam das Interesse am Tauchen an ihren Küsten auf. Der Meeres-Nationalpark Punta Francés hat den Vorzug, ruhiges Wasser aufzuweisen und ein hervorragender Ort für Schnorchelliebhaber zu sein. Vor langer Zeit ankerten die Piraten in ihren Kalkstein-Höhlen und es hieß sogar, dass sie dort ihre Schätze vergraben hätten. Diese Geschichten dienten als Anregung für die Geschehnisse im Roman Die Schatzinsel des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson. Jedoch nicht alle Piratenschiffe kamen ohne Schwierigkeiten aus dieser Stellung heraus, und so können heutzutage die Taucher in der Niederung Bajo de Zambo zwischen 70 verschiedenen Resten von Schiffbrüchen wählen. Tiefe Tunnel und Kanäle bieten über 40 verschiedenen Korallenarten Schutz, die unter Namen wie Elchhorn, Schafshorn, Schwarze Koralle oder anderen bekannt sind. Das Meeresleben ist reich und weist viele Arten von Fischen auf, zu denen Barrakudas, Wrackbarsche, Schnapper, Seebarsche, Süßlippen und Grunzer sowie Schildkröten zählen. Von der Marina Colony aus kann man per Schiff zu mindestens 56 Tauchstellen gelangen. Der Nationalpark Ciénaga de Lanier, im Südosten der Insel, ist ein Sumpfgebiet, das aus Savannen, Laub- und Nadelbäumen und Mangrovenwäldern besteht, die sich an der Küste entlang ziehen und mithilfe eines fachkundigen Guides entdeckt werden können. Außer einer reichen Pflanzen- hat das Gebiet auch eine reiche Tierwelt mit Krokodilen, Schildkröten, Hirschen, Kaimanen und Sittichen. Auch die schönen Strände der Jugendinsel, die sich an der Südküste befinden und 30 Kilometer lange weiße Sandstrände aufweisen, sowie die dortigen Steilküsten und Mangrovenwälder können Sie erkunden.

Isla de la Juventud; Karte

Preis pro Zimmer ab

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Telefonnummer


Buchen Sie Ihre Reise nach ; Isla de la Juventud


Wir helfen Ihnen gerne

Hola! Wir sind gerne für Sie da, ganz gleich ob Sie eine einfache Frage oder ein spezielles Anliegen haben.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
The CTN staff

Weshalb bei uns buchen?

  • Wir sind Kubaner! Wir kennen die Reiseziele besser als alle anderen.
  • Wir helfen jedes Jahr über 50.000 Reisenden wie Sie.
  • Größtes Netzwerk zuverlässiger Kuba-Partner, damit Sie dorthin gelangen, wo man sonst nicht so einfach hingelangt.
  • Größtes Angebot an online Buchungsmöglichkeiten und Echtzeit-Verfügbarkeit, um alle Reisebedürfnisse zu erfüllen.